Navigation

12.04.2019 EKWZ

e.r.g.o.

erleben.reden.gestalten.organisieren.

Der Bereich der Tagesstrukturierung heißt bei uns im Eduard Knoll Wohnzentrum schon seit ewigen Zeiten ergo. Vor einigen Jahren kamen wir auf die Idee, für „unsere ergo“ einen neuen treffenden Namen zu finden. Dafür konnten wir viele kreative Vorschläge sammeln. Knollis Kreativkammer, rolling room, Oase, Herzstück, Lichtpunkt, i-Tüpfelchen oder dolce vita, um nur einige zu nennen. Doch letzten Endes haben sich vier Begriffe, die als Anfangsbuchstabe die vier Buchstaben des Wortes e.r.g.o. haben, als am treffendsten herausgestellt. So entstand das neue Logo mit den Begriffen erleben, reden, gestalten organisieren.
Diese vier Begriffe beinhalten zum großen Teil das, was die Bewohner erfahren, wenn sie sich tagsüber, aber auch abends in den Räumlichkeiten der ergo treffen. Sie bekommen Unterstützung von den Mitarbeitern, damit sie ihren Hobbys und Interessen nachgehen können. Neben der Möglichkeit, hierdurch ihre Freizeit zu gestalten, steht die Absicht im Vordergrund, selbstständiges und selbstbestimmtes Leben in und außerhalb der Einrichtung, in der Gruppe, aber auch allein, zu erlernen und zu praktizieren.
Auch kreative und sportliche Fähigkeiten können durch vielseitige Angebote kennengelernt oder verbessert werden.
Daneben gibt es im Eduard Knoll Wohnzentrum noch spezielle Interessengruppen, wie die Theatergruppe 'die rollenden Krautis', einen Chor und die Internetradiogruppe 'radioEdi'.
Wichtig ist im Wohnzentrum, dass den Bewohnern das Angebot der e.r.g.o. nicht von den Mitarbeitern „vorgesetzt“ wird, sondern dass die Bewohner aktiv in die Programmgestaltung einbezogen werden.
Zahlreiche Aktivitäten außer Haus, wie z.B. Theater-, Kino- und Konzertbesuche oder Einkaufs- und Ausflugsfahrten in der näheren und weiteren Umgebung ergänzen und vervollständigen die Angebote und Aktivitäten.
Um die Bewohner über alle Aktivitäten zu informieren, wurde im Foyer, wo jeder automatisch vorbeikommt eine Stellwand platziert. Dort erfährt man durch Plakate von sämtlichen Angeboten. Mit den Bewohnern, die für ihre Terminplanung Unterstützung brauchen besprechen die Mitarbeiter der ergo alle Termine und Angebote. Auf diese Weise kann wirklich jede Bewohnerin und jeder Bewohner passende Freizeitbeschäftigungen finden.
Um das umfangreiche Angebot umsetzen zu können, braucht der Bereich e.r.g.o. entsprechendes Fachpersonal. Dazu gehören im Moment Heilerziehungspfleger, Altenpfleger und Betreuungsassistenten.


Ihr könnt gemeinsam mit uns in einer Fortsetzung  einen genaueren Blick auf einzelne Angebote werfen und euch so einen Eindruck verschaffen, was bei uns im Eduard Knoll Wohnzentrum so alles los ist.

Eure Öffis

436 Aufrufe

0 Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare

Kommentar hinzufügen